Wir halten Sie auf dem Laufenden.
Bitte lesen Sie auch die früheren Einträge, da jeweils nur die Neuerungen oder Anpassungen oben aufgeführt werden.

Mittwoch 05.08.2020, 18.30

Nach neusten Erkenntnisse gehören Schwangere zur Risikogruppe.
Lesen Sie hier die wichtigsten Informationen: 

Patientinneninformation der Schweiz. Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe SGGG, unterstützt vom Schweiz. Hebammenverband

Montag 22.06.2020, 21.00

Unser Schutzkonzept wurde angepasst an die aktuellen Vorgaben von Bundesrat und BAG.

Schutzkonzept COVID-19 Pandemie (Stand 22.6.2020)

Montag 27.4.2020, 23.00

Es ist soweit: ab dieser Woche werden wir unsere Kurse wieder vor Ort in der Hebammenpraxis Gossau durchführen. 
Alle unsere Dienstleistungen können wieder angeboten werden, gemäss unserem Schutzkonzept. Dieses basiert auf den Grobkonzepten des Schweiz. Hebammenverbandes und des TCM Fachverbandes.

Freitag 24.4.2020, 19.00

Vom Schweiz. Hebammenverband erhielten wir die Vorankündigung, dass ab 27.4.20 wieder Gruppentherapien/Kurse möglich werden, unter Einhaltung der Schutzmassnahmen gemäss Grobkonzept.
Leider wird dieses Grobkonzept erst am 27.4.20 publiziert werden.
Sobald wir mehr wissen, werden wir an dieser Stelle informieren, in welcher Form die Kurse durchgeführt werden.

Donnerstag 16.4.2020, 20.00

Erfreulicherweise dürfen wir ab 27. April wieder alle Einzelberatungen und -therapien anbieten. Dies geschieht selbstverständlich gemäss Schutzkonzept der Gesundheitsberufe.

Ab sofort sind wieder online Buchungen möglich für Termine ab 27.4.20

Termin online buchen

Freitag 27.3.2020, 17.00

Im folgenden Film erfahren Sie Nützliches über den Ablauf der Hebammenbetreuung in der aktuellen Situation:

Sonntag 22.3.2020, 17.30

Da einige werdende Eltern aus unserem Einzugsgebiet für die Geburt im Spital Herisau angemeldet sind, hier der Link auf das Dokument "FAQ für schwangere Frauen und ihre Familien"des Spitalverbunds Appenzell Ausserrhoden.

Sonntag 22.3.2020, 15.30

Die "Erläuterungen zur Verordnung 2 vom 13.3.2020 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19-Verordnung 2)" wurden erneut angepasst (21.3.2020, 0.00Uhr).
Demnach ist es Gesundheitsfachpersonen erlaubt, dringende Behandlungen und Therapien durchzuführen, ohne ärztliche Verordnung.
Es liegt in unserer Verantwortung, ausschliesslich in dringend nötigen Fällen in der Praxis zu behandeln.
Diese nehmen wir sehr ernst, zum Wohle von uns allen! 

Bitte melden Sie sich auf jeden Fall mit Ihrem Anliegen, damit wir die für Sie bestmögliche Unterstützung  planen können.

Telefon/SMS/Whatsapp       
079 425 55 50

E-mail                                         
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonntag 22.3.2020, 13.30

Folgender Film beantwortet Fragen rund um die Schwangerschaft, Geburt und COVID-19.
Ein grosses Dankeschön an Prof. David Baud, Cherarzt Gynäkologie und Geburtshilfe Universitätsspital Lausanne (CHUV), sowie an Monya Tedesco, Chefärztin Geburtshilfe und Perinatalmedizin, KSA

Wichtige Botschaft aktuell:
Auch bei COVID-19 postitiv getesteten Frauen soll eine vaginale Geburt angestrebt werden. Es besteht keine Notwendigkeit für einen geplanten Kaiserschnitt.
Ebenso soll Stillen und/oder Abpumpen von Muttermilch unterstützt werden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

Samstag 21.3.2020, 19.30

In dieser schwierigen Zeit ist es umso wichtiger, das diejenigen die nötige Unterstützung erhalten, welche sie dringend brauchen.
Hebammenleistungen gehören zur Grundversorgung. Deshalb sind die nötigen Vorsorgeuntersuchungen und Beratung weiterhin möglich.
Dabei wird der direkte Kontakt in der Praxis  auf <15 Minuten beschränkt.
Gespräche und Beratungen werden via Skype durchgeführt.

Die Wochenbettbetreuung zu Hause läuft weiter, wie im Beitrag vom Donnerstag 19.3.2020 beschrieben.

Als TCM Therapeutin mit kantonaler Berufsausübungsbewilligung darf ich Akupunktur auf ärztliche Verordnung weiterhin ausführen.
Zum Beispiel bei starker Schwangerschaftsübelkeit, starken Bewegungseinschränkungen oder anderen dringenden Anliegen besprechen Sie bitte mit Ihrer Frauenärztin / Ihrem Frauenarzt,
ob eine Behandlung mit Akupunktur angezeigt ist.

Telefon/SMS/Whatsapp       
079 425 55 50

E-mail                                         
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag 19.3.2020, 16.00

Um die Spitäler zu entlasten, werden Wöchnerinnen baldmöglichst nach der Geburt nach Hause entlassen.
Wir Hebammen übernehmen dann, als Teil der Grundversorgung, die notwendige Betreuung zu Hause.

Die Besuche vor Ort bei Ihnen zu Hause werden auf das Allernötigste beschränkt. Eine umfassende Beratung, Begleitung und Betreuung findet per Skype statt.
Es ist uns ein grosses Anliegen, Ihnen auch unter diesen widrigen Rahmenbedingungen einen gelungenen Start ins Familienleben zu ermöglichen.
Aus diesem Grund haben wir unsere Kapazität im Bereich der Wochenbettbetreuung erhöht.
Falls Sie kurzfristig eine Hebamme für die Nachbetreuung benötigen, stehen wir gerne zur Verfügung.

Telefon/SMS/Whatsapp       
079 425 55 50

E-mail                                         
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mittwoch 18.3.2020, 13.30

Dringende geburtshilfliche Untersuchungen, Beratungen und Behandlungen finden weiterhin statt.
Dabei wird der direkte Kontakt in der Praxis wenn möglich auf <15 Minuten beschränkt.
Gespräche und Beratungen werden via Skype durchgeführt.

Um die Dringlichkeit beurteilen zu können, bitten wir um Kontaktaufnahme via
Telefon/SMS/Whatsapp       
079 425 55 50

E-mail                                         
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Online können zur Zeit keine Termine gebucht werden.

Dienstag 17.3.2020, 6.30

Aufgrund der momentanen Lage soll der direkte Körperkontakt bei Behandlungen auf ein absolutes Minimum reduziert werden (<15 Minuten).
Deshalb müssen wir zur Zeit auf manuelle Behandlungen mit Tuina und Aromamassage verzichten.  
Beim Gespräch wahren wir den Sicherheitsabstand von 2m, auch alle übrigen Hygienevorschriften halten wir konsequent ein.
Dringende geburtshilfliche Untersuchungen, Beratungen und Behandlungen mit Akupunktur sind in diesem Rahmen weiterhin möglich.
Kurse werden wir online, via Web Meeting durchführen, wie bereits angekündigt.

Montag 16.3.2020, 21.00

Nach wie vor dürfen Einzeltermine in der Hebammenpraxis durchgeführt werden. Wir halten die Hygienevorschriften konsequent ein, um Sie und uns vor einer Ansteckung oder Übertragung zu schützen.

Zur Erinnerung:
Wer hustet und Fieber hat oder sich unwohl oder krank fühlt, kommt bitte nicht zu uns in die Praxis.

Sonntag 15.3.2020, 21.30

Aufgrund der aktuellen Entwicklung mit extrem schnell steigenden Fallzahlen haben wir entschieden, unsere Gruppenkurse ab sofort nicht mehr in der Praxis durchzuführen. 
Sowohl die laufenden, als auch die kommenden ausgeschriebenen Kurse werden in bestmöglicher Qualität stattfinden, online, mittels Web Meeting.
Wir hoffen, dass wir damit trotz der aussergewöhnlichen Situation ein gutes und wertvolles Angebot schaffen können.

Die Einzeltermine werden weiterhin wie gewohnt durchgeführt.
Dabei gilt selbstverständlich:
Wer hustet und Fieber hat oder sich unwohl oder krank fühlt, kommt bitte nicht zu uns in die Praxis.

Sonntag 15.3.2020, 13.30

Es besteht die Möglichkeit, dass in nächster Zeit keine Gruppenkurse vor Ort in der Hebammenpraxis mehr abgehalten werden dürfen.
Für diesen Fall haben wir bereits jetzt alles vorbereitet, um die Kurse online, mittels Web Meeting, durchzuführen.
Die Teilnehmerinnen werden rechtzeitig über das Vorgehen informiert.
Für die Teilnahme benötigen Sie lediglich ein Smartphone (oder alternativ einen Laptop mit integriertem Mikrofon und Kamera).

Samstag 14.3.2020, 18.00

Zur Zeit herrscht mancherorts Verunsicherung bezüglich dem Coronavirus.
Nach heutigem Stand können sowohl unsere Kurse, als auch die Einzeltermine wie gewohnt weiterhin durchgeführt werden.
Weder Schwangere, noch Wöchnerinnen und Neugeborene/Säuglinge sind speziell gefährdet. Sie gehören also nicht zu den Risikogruppen.

Wir bitten Sie jedoch, die Empfehlungen des BAG ernst zu nehmen und konsequent umzusetzen:
Händehygiene und Abstand halten sind wichtige Voraussetzungen, damit sich unser Alltagsleben baldmöglichst wieder normalisieren kann.

Wer hustet und Fieber hat oder sich unwohl oder krank fühlt, kommt bitte nicht zu uns in die Praxis.

Bei Fragen dürfen Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.